Zum Hauptinhalt springen

Unser Partnershop:

Tennis-point.de
Ehrenamt

Bezirksversammlung 2019 | Goldene Ehrenmedaille für Dr. Manfred Weber

Goldene Ehrenmedaille für Dr. Manfred Weber

Auf der Bezirksversammlung am 5.11.19 wurde die Verdienstmedaille des Tennisbezirks Aachen-Düren-Heinsberg an Herrn Dr. Manfred Weber für seine außerordentlichen Verdienste um den Tennissport verliehen.
In seiner Laudatio skizierte der Bezirksvorsitzende Anton Mülfarth die über sechzigjährige ehrenamtliche Tätigkeit für den Tennissport - beginnend 1955 im Heimatverein Grün-Weiss Frechen als Schriftführer. Auf Verbandsebene war Herr Dr. Weber dreißig Jahre lang stellvertretender Vorsitzender des TVM und von 2003 an bis 2019 dessen Vorsitzender.
"Warum jemanden noch durch den Bezirk ehren, der schon so viele Ehrungen erhalten hat wie Bundesverdienstkreuz, Goldene Ehrennadel, Ehrenvorsitzender des Verbandes?"
"Weil er sich immer in ganz besonderer Weise dem Bezirk ADH verbunden fühlte - und immer für den Bezirk und die Anliegen seiner Vereine - egal wie groß oder klein - da war!"
Daneben - so führte Mülfarth weiter aus - sei Dr. Weber ein durch und durch politischer Mensch, der die ehrenamtliche Arbeit so vieler Menschen in den Vereinen einzuordnen wisse in ihrer politischen und gesellschaftlichen Bedeutung. In fünfzehn Jahren Stadtratsmitgliedschaft habe er die schwierige Arbeit an der kommunalpolitischen Basis kenngelernt und danach immer wieder darauf hingewiesen, dass die gemeinnützigen Vereine nicht Bittsteller bei der Politik sein sollen, sondern selbstbewusst ihre Anliegen und Forderungen geltend machen müssen.
Als erfahrener Politiker und Anwalt pflegte er als Vorsitzender des Verbandes bei den Vorstandssitzungen und in der Vertretung des Verbandes nach außen eine lebendige und fruchtbare Streitkultur. Kein klares Wort scheuend, aber mit Respekt vor anderen Meinungen und dem Bemühen, demokratischen Konsens herzustellen.
"Der Bezirk ADH dankt Dr. Weber und hofft, ihn noch lange als Freund und Ratgeber in seiner Mitte zu haben!"

(Foto: Winfried H. Zientz)