Zum Hauptinhalt springen

Unser Partnershop:

Tennis-point.de
Organisation und Termine

Verbandstag 2020: Vereine sind bis 18.12. zur Stimmabgabe per Umlaufverfahren aufgerufen

Die Einladungen zum Verbandstag 2020 im März waren bereits verschickt. Erstmals sollte es mit einer Vereins-Infobörse im Rahmen des Verbandstags ein ergänzendes Angebot für die Vereine geben. Schlussendlich musste der Verbandstag aufgrund der Covid-19 Pandemie abgesagt werden, wie so vieles in diesem Jahr.

In der Abwägung aller möglichen Varianten zur Nachholung der Versammlung hat sich der TVM-Vorstand am Ende für ein schriftliches Umlaufverfahren entschieden. Anstelle einer Präsenzveranstaltung haben die Vereine Anfang Dezember alle Informationen in schriftlicher Form erhalten. Mit einem Stimmzettel sind die Vereine nun noch bis zum 18. Dezember (Posteingang) aufgerufen, über die Tagesordnungspunkte wie die Entlastung und die Wahl zu den Kassenprüfern abzustimmen. TVM Vorsitzender Utz Uecker hofft darauf, dass die Vereine sich an dem Verfahren in großer Zahl beteiligen: „Die vergangenen Monate waren für alle Vereinsvorstände eine große Herausforderung. Wir möchten es den Vorständen mit diesem Verfahren, dass durch die Bundesregierung in Form des Pandemie-Abmilderungsgesetzes geschaffen wurde, möglichst einfach machen. Zum anderen war es in den vergangenen Monaten alles andere als sinnvoll, wenn sich rund 100 Personen aus dem gesamten Verbandsgebiet in Köln zu einer Versammlung getroffen hätten.“

Für das kommende Jahr möchte der TVM-Vorstand jedoch wieder eine Präsenzveranstaltung durchführen. Hierfür wird derzeit nach einer entsprechenden Räumlichkeit gesucht, die allen Anforderungen an Abstands- und Hygieneregeln gerecht wird.