Zum Hauptinhalt springen

Unser Partnershop:

Tennis-point.de

Wichtige Fragen für Vereine und Trainer in der Corona-Krise

Viele Fragen stehen zur Zeit der Corona-Krise bei den Vereinen und Trainern im Vordergrund. Lesen Sie Antworten und Empfehlungen, die von verschiedenen Institutionen gegeben werden.

Stand 06.04.2020

  • Definitiv nein. Die Beiträge sind durch die jeweils zuständigen Organe festgesetzt worden und in dieser Höhe zu leisten. Sie dienen der Verwirklichung des Vereinszwecks und der Aufrechterhaltung des Vereins. Sie sind nicht als Bezahlung für konkrete Leistungen zu bewerten. Im Übrigen sollte bedacht werden, dass die Beiträge für das Gesamtgeschäftsjahr kalkuliert wurden. Über künftige Änderungen der Beiträge kann nur das Organ entscheiden, das für die Festsetzung des Beitrags gemäß der Satzung zuständig ist.

    Zudem gilt: Wir sind eine Solidargemeinschaft und haben aktuell eine Ausnahmesituation in der ganzen Gesellschaft – auch im Sport. Auch zu den finanziellen Folgen. Wir appellieren an die sportliche Solidarität untereinander: In den Vereinen, auch an alle Trainer. Bitte gehen Sie fair und konsensorientiert miteinander um. (Quelle TNB)

  • Ja, aber auch mit wichtigen Änderungen:

    • Der Aktionszeitraum wird über den 17. Mai hinaus bis Ende der Sommersaison (mindestens bis 30. September 2020) verlängert.
    • Der Aktionszeitraum bezieht sich nun nicht mehr ausschließlich auf die Eröffnung der Sommersaison. Der Aktionstag kann auch als Sommerfest, Saisonabschluss, etc. durchgeführt werden.
    • Das Datum für die Durchführung des Aktionstages kann individuell durch den einzelnen Tennisverein bestimmt werden, muss jedoch in Abhängigkeit von den regionalen Vorgaben durch die politischen Verantwortungsträger und Gesundheitsämter sowie den Empfehlungen des TNB erfolgen.
    • Daraus ergeben sich folgende neue Rahmendaten:
      • Anmeldezeitraum zu „Deutschland spielt Tennis“: bis 31. Juli 2020.
      • Automatische Teilnahme an der Vereinsverlosung bei Anmeldung: bis 30. Juni 2020.
      • Durchführung des Aktionstages: bis mind. 30. September 2020 möglich.
    • Durchführung des Aktionstages: bis mind. 30. September 2020 möglich (Quelle TNB)
  • Für Fragen, Anregungen, gute Beispiele, wichtige Informationen, die sie als Verein von einer Institution bekommen haben, stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung. Nur wenn wir in der schwierigen Zeitzusammenhalten und gegenseitig unterstützen sowie informieren, kommen wir aus dieser sehr schwierigen Zeit raus.

  • Mit Beschluss des Haushalts- und Finanzausschusses des Landtags vom 01.04.2020 ist ein weiteres Hilfsprogramm für den organisierten Sport in NRW in Höhe von 10 Millionen Euro aufgelegt worden! Leider können wir heute noch keine Angaben dazu machen, für welche Zwecke/Zielgruppen diese Fördermittel zum Einsatz kommen werden. Wir rechnen mit einer Entscheidung der Staatskanzlei in der kommenden Woche und werden Sie dann umgehend weiter informieren.

  • Die Förderprogramme des Landessportbundes laufen auch in der Coronakrise unverändert weiter. Unter anderem sind das Antragsverfahren für die Förderung der Übungsarbeit der Vereine und für 1000x1000 geöffnet. Bitte informieren Sie ihre Vereine, dass sie im Förderportal des Landessportbundes unter https://foerderportal.lsb-nrw.de/startseite ihre Anträge stellen können.
    Das Förderprogramm „Moderne Sportstätte“ (300 Millionen Euro) läuft ebenfalls weiter. In den letzten Tagen sind die ersten 58 Anträge durch die Staatskanzlei genehmigt worden.