Zum Hauptinhalt springen

Unser Partnershop:

Tennis-point.de
Jugendsport, Leistungssport

Deutsche Jugendmeisterschaften 2020

Diese Woche stand das absolute Highlight im Turnierkalender des TVM-Nachwuchs auf dem Plan. So waren 12 Jugendliche vom TVM bei den Deutschen Jugendmeisterschaften der Altersklassen U13, U14 und U16 vom 08. - 12.09.2020 in Ludwigshafen dabei. Yannic Nittmann erzielte bei den U13 mit seinem beeindruckenden Halbfinaleinzug das beste Ergebnis. Trotz der Absage der Doppelkonkurrenz aus Gründen des Infektionsschutzes, waren alle Spieler*innen, Trainer und Beteiligten froh das wichtigste nationale Turnier dieses Jahr zumindest im Einzel austragen zu können und die Titel der Deutschen Meister und der Deutschen Meisterinnen vergeben zu können.

Neben Yannic Nittmann waren Andreas Seidel und Christopher Thies im 32er-Feld der Jungs U13 dabei. Alle drei erreichten dabei mit starken Leistungen das Viertelfinale. Während Seidel und Thies jeweils gegen die Nr. 1 und 2 der Setzliste knapp verloren, setzte sich Nittmann auch in seinem Viertelfinalspiel durch und durfte sich letztlich über einen Platz auf dem Treppchen freuen. Ein beeindruckendes Turnier von allen drei Spielern - drei TVM-Spieler im Viertelfinale auf der höchsten deutschen Bühne ist ein Ausrufezeichen!

Karla Bartel ging bei den Mädchen U13 als Nr. 5 der Setzliste an den Start. Nach ihrem Auftaktsieg musste sie sich im Achtelfinale leider denkbar knapp in drei Sätzen geschlagen geben, wobei ihr in den entscheidenden Momenten die nötige Ruhe zu fehlen schien.

Fabio Stapper setzte sich bei den Jungs U14 sehr souverän in der ersten Runde durch, bevor ihn eine Verletzung am Schlagarm leider im Achtelfinale zur Aufgabe zwang. Der TVM wünscht an dieser Stelle gute Besserung! Sein TVM-Kollege Carlo kern musste sich bereits in seinem Auftaktmatch sehr knapp mit 4:6 im dritten Satz geschlagen geben.

An dieser Stelle ist es besonders hervorzuheben, dass Stella Beldiman bei den Mädchen U14 das insgesamt vierte gesetzte TVM-Talent bei diesem Deutschen Jugendmeisterschaften war. Dies ist gleichbedeutend damit, dass alle dieser vier Spieler*innen in den Top 10 ihres Jahrgangs zu finden sind. Leider verlor Stella in der ersten Runde in zwei knappen Sätzen.

Bei den Juniorinnen U16 verlor Sina Fackelmann in der ersten Runde, während Anastasia Simonov, die in der Vorwoche noch das Finale der NRW Meisterschaften erreichte, im Achtelfinale ausschied.

In der finalen Konkurrenz der Junioren U16 waren gleich drei TVM-Talente unterwegs. David Petrovic war leider leicht angeschlagen und unterlag in der ersten Runde. Stephan Iserath und Verbandsmeister Mats Hermanns hingegen, erreichten beide das Achtelfinale.

Alle weiteren Ergebnisse der Deutschen Jugendmeisterschaften 2020 finden Sie hier auf dem Mybigpoint-Portal.

Die TVM-Verbandstrainer Thommy Olschewski, Alex Flock und Mike Döring waren allesamt unter dem Strich mit dem Auftreten, der kämpferischen Einstellung und dem Abschneiden ihrer Schützlinge sehr zufrieden. "Es ist toll zu sehen, dass wir als kleinerer Verband immer wieder Spieler*innen haben, die sich auf der höchsten nationalen Bühne so gut verkaufen. Diese Erfahrungen sind für alle wichtig und unglaublich lehrreich für die Zukunft", so das Fazit von Alex Flock.

Der TVM gratuliert an dieser Stelle allen neuen Deutschen Meister*innen!

Text: Yannick Born

Bild zeigt Yannic Nittmann