Zum Hauptinhalt springen

Unser Partnershop:

Tennis-point.de
Leistungssport

Deutsche Meisterschaften der Aktiven 2021

Seit 2010 finden die Deutschen Meisterschaften der Aktiven in Biberach statt. In diesem Jahr wurde vom 5. bis 12. Dezember 2021 um die Titel der Damen und Herren gekämpft. Die neuen deutschen Meister/innen heißen Eva Lys und Henri Squire. Insgesamt gingen in diesem Jahr fünf Damen und zwei Herren des TVM an den Start.

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage waren in diesem Jahr keine Zuschauer zugelassen und die Mixed-Konkurrenz wurde ausgesetzt. Interessierte konnten jedoch zum Start des Hauptfeldes jedes Match über einen Online-Stream verfolgen und sahen über den gesamten Turnierverlauf hochklassiges Tennis.

Bei den Damen starten drei TVM-Damen in der Qualifikation. Chiara Tomasetti (TC GG Bensberg; Bildergalerie Bild 1) spielte sich als Top-gesetzte der Qualifikation nach zwei erfolgreichen Matches in das Hauptfeld. In ihrem Auftaktmatch kam es zum TVM-Duell mit der Nachwuchshoffnung und amtierenden deutschen Vizemeisterin der U14, Karla Bartel vom RTHC Bayer Leverkusen. Bartel zeigte eine starke Leistung und bot ihrer erfahrenen Gegnerin einen großen Kampf. Letztlich setzte sich Tomesetti mit 6:7 6:2 10:3 durch. In der ersten Runde des Hauptfeldes unterlag Tomesetti der frisch gebackenen deutschen Meisterin der U16, Marie Charlotte Vogt, mit 6:3 6:0.

Anna Linn Puls (Bild 2 Bildergalerie) vom HTC SW Bonn gewann ihr Auftaktmatch souverän bevor sie im Qualifinale mit 4:6 6:7 knapp unterlag und somit den Einzug in das Hauptfeld verpasste.

Katharina Hering (Galerie Bild 4) und Julia Rennert (beide Marienburger SC) waren aufgrund ihrer deutschen Ranglistenpositionen direkt für das Hauptfeld qualifiziert. Hering musste sich in ihrer ersten Runde gegen die deutsche Meisterin der U18, Nicole Rivkin, nach umkämpften zwei Sätzen mit 5:7 3:6 geschlagen geben. Rennert (Galerie Bild 3) verlor ebenfalls ihr Auftaktmatch gegen die spätere Vizemeisterin und an Position drei gesetzte Mara Guth mit 3:6 2:6.

Bei den Herren startete Yannick Born (Galerie Bild 5) vom KTHC RW Köln in der Qualifikation. Nach einer ansprechenden Leistung in der ersten Runde reichte es im beim 2:6 5:7 im Qualifinale gegen den späteren Viertelfinalisten Jochen Bertsch nicht zum Einzug in das Hauptfeld.

Nikolas Walterscheid-Tukic (Bild oben) gewann sein Auftaktmatch in der ersten Hauptfeld-Runde nach zwei guten Sätzen mit 6:3 6:4 bevor er in einem Duell auf Augenhöhe gegen Leopold Zima nach drei umkämpften Sätzen im Achtelfinale mit 2:6 6:4 3:6 unterlag.

Bei den Damen spielte sich Eva Lys zum Titel, während bei den Herren Henri Squire den Pokal in die Höhe strecken durfte.

Somit gingen die deutschen Meisterschaften der Damen und Herren 2021 in Biberach zu Ende. Es ist zu hoffen, dass im nächsten Jahr nach zweijähriger Abstinenz erneut Zuschauer zugelassen werden können und der beliebte Mixed-Wettbewerb ausgetragen werden kann.

Alle Ergebnisse des Turniers finden Sie hier.

Bilder: DTB / Jürgen Pichler