Zum Hauptinhalt springen

Unser Partnershop:

Tennis-point.de
Jugendsport

Erfolgreiche Turnierserie für den Nachwuchs

Die Verantwortlichen im Bezirk Rechtsrheinisch haben die Tennolino-Turnierserie erfolgreich abgeschlossen. Nachdem die behördliche Genehmigung wieder Tennis im Freien zu spielen eingetroffen war, entschieden sich die Trainer und Bezirks-Jugendwartin Andrea Raupach nach den Sommerferien jeweils einen Kleinfeld-, Midcourt- und Großfeld-Cup anzubieten. Die Anmeldezahlen waren dementsprechend sehr hoch.

Los ging es mit einem Kleinfeld-Cup bei RW Bergisch Gladbach. Bei sommerlichem Wetter und auch einer kurzfristigen Absage waren es am Ende 13 kleine Tennisspielerinnen und Spieler der Jahrgänge 2011 bis 2014, die sich einen spannenden Wettkampf lieferten. Neben dem Tennis standen auch noch drei Motorikübungen auf dem Programm. Unglaubliche 14 von 37 Matches wurden erst im Entscheidungssatz entschieden, was für die große Ausgeglichenheit der Teilnehmer sprach. Einen großen Dank richtete Bezirkstrainer Ralph Lampe an den Verein RW Bergisch Gladbach und dessen Mädchenmannschaft, die sehr kompetent als Zählhelfer die Matches begleiteten. Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde, einen kleinen Preis und die ersten Drei sogar noch einen Pokal. Am Ende gewann Ben Billikens (SV Refrath-Frankenforst, Jahrgang 2012) von Charlotte Steinborn (RW Köln, 2011) und Oskar König (SV Refrath-Frankenforst, 2012).

Eine Woche später kam es dann zum Midcourt-Cup auf der Anlage von RW Troisdorf mit 30 Meldungen. Die Organisatoren hatten sich letztlich dazu entschlossen vielen Kindern eine Teilnahme zu ermöglichen und zwei Turniere hintereinander zu veranstalten. Gleichzeitig fand auf der wunderschönen Anlage ein hoch dotiertes Preisgeldturnier der Herren und Damen statt, sodass sich die Kids zwischendurch Einiges abschauen konnten. Das Angebot frischgebackener Waffeln nahm der Nachwuchs ebenfalls gerne an. "Hierfür einen großen Dank an die Verantwortlichen des Vereins", sagte Lampe.

Die Mädchen starteten in das Turnier mit drei Dreiergruppen, gefolgt von den Jungen mit vier Vierergruppen. Zusätzlich wurden noch drei Motorikübungen absolviert, bevor es in die Endrunde ging. Nach sehr spannenden Spielen setzte sich bei den Mädchen Zoe Bleffert (SV Altenahr, 2013) vor Anni Goldstein (STV Am Grafenkreuz, 2010) und Leonie Klösgen (Dürener TV, 2012) durch. Bei den Jungen gewann Finn Wolter (BW Hennef, 2011) vor Simon Thumser (BW Aegidienberg, 2010) und Radomir Jovasevic (RW Rheinbach, 2013).

Beim letzten Turnier der Saison musste aufgrund vieler Meldungen eine Warteliste erstellt werden. Die 2010er-Jahrgänge hatten hier die letzte Möglichkeit an einem Tennolino-Turnier teilzunehmen, dementsprechend stark war das Feld. Nach hochklassigen Vorrundenmatches in Vierergruppen, drei abwechslungsreichen Motorikübungen, ging es in die Endrunde um die Platzierungen. Hier setzten sich Lennard Becker (RW Neunkirchen) gegenüber Ferdinand Beyer (TC Großrotterhof) und Deren Derik (TC Wachtberg) durch.

"An diesen drei Veranstaltungen haben 54 Kinder der Jahrgänge 2010 bis 2014 teilgenommen und die Möglichkeit erhalten, in altersgerechten Turnierformen auf angepassten Spielfeldern und mit druckreduzierten Bällen ihre Fähig- und Fertigkeiten auf dem Tennisplatz und bei den Motorikübungen unter Beweis zu stellen", fasst Ralph Lampe die Serie zusammen und zog ein durchweg positives Fazit. Ab November wird die Tennolino-Serie mit den Jahrgängen 2011 und jünger im Bezirk Rechtsrheinisch fortgesetzt. (Quentin Bröhl)