Zum Hauptinhalt springen

Unser Partnershop:

Tennis-point.de
Jugendsport

Orange & Green-Cup 2019

Orange- und Green-Cup 2019 am 28./29.09.2019 im TVM: Wieder einmal war das LLZ in Köln-Chorweiler Anlaufpunkt für die Landesverbände Westfalen, Niederrhein, Rheinland Pfalz, Saarland und des TVM. Die Auswahlteams der jeweiligen Verbände spielten im Großfeld (Jg. 2009 mit 75%-Grünpunkt-Bällen) und im Midcourt (Jg.2010 mit 50%-Orange-Bällen) ihre DTB-Regionalmeisterschaften aus. Dabei belebten die neuen Doppelregeln die Matches.

Das Organisations-Team mit Gert Uerschels, Max Randerath und Andreas Poppe hatte zwar alle Hände voll zu tun, aber alle Teilnehmer und Coaches sorgten mit ihrem Auftreten für eine angenehme Durchführung. Im Bereich der Jungen war der TVM noch stärker vertreten als bei den Mädchen: Dabei überzeugten vor allem Johannes Fischer, Antonius Uhle und Finn Rincke beim Orange-Cup der Jungen und gewannen knapp, aber verdient diesen Titel.

Beim Green-Cup hatte der TVM die große Chance, im Halbfinale gegen den WTV zu gewinnen, verlor aber recht unglücklich. Im Anschluss sicherten sich Lukian Grau und Arne Endemann den 3. Platz. Die Mädchen hatten gegen gut aufgelegte Gegner einen schweren Stand: So erreichte das Green-Team 1 mit Anne Sophie Siems und Katalin Kormos den 5. Platz und das Orange-Team 2 mit Marie Schmitz und Sophie Lentzen den 6. Platz. Betreut wurden die TVM-Teams von Verbandstrainer Markus Krüger, der von Lisa Webb unterstützt wurde.

Bemerkenswert war die spielerische Entwicklung in den Doppeln, die durch eine einfache Regeländerung zu spannenden Netzattacken mit unglaublichen Vollyduellen führte. Alle Verbandstrainer waren höchst zufrieden mit dieser Veränderung.

Da das Wetter mitspielte und lediglich 3 Partien in der Halle entschieden wurden, konnte fahrplanmäßig die Siegerehrung im Aussenbereich durchgeführt werden. Erfreulicherweise nahmen sich die Verbandsjugendwarte Gerti Straub (WTV) und Kuno Stirnberg (TVM) wieder die Zeit, dieser tollen Abschlussveranstaltung des Sommers beizuwohnen.

Text: Andreas Poppe

Fotos: Max Randerath