Zum Hauptinhalt springen

Unser Partnershop:

Tennis-point.de
Leistungssport, Breitensport

Rollstuhltennis-DM in Leverkusen

Bei der 32. Auflage der nationalen Titelkämpfe, die aufgrund der Corona-Pandemie von Juni auf September verschoben wurden, kämpfen die teilnehmenden Spieler*innen auf der Anlage des RTHC Bayer Leverkusen um die begehrten Trophäen.

Für die Teilnahme in einem der leistungssportlichen Felder – gespielt wird Einzel und Doppel bei den Herren und im Quad, eine Damenkonkurrenz kommt leider nicht zustande – benötigt man eine ITF-Weltranglistenposition oder eine Wildcard. Letztes Jahr feierte bei den Herren Anthony Dittmar unter den Augen von Schirmherrin Barbara Rittner seinen zweiten Meistertitel, im Quad triumphierte Bianca Osterer. Dittmar hat bereits gemeldet, um seinen Titel auch 2021 zu verteidigen.

Die Staatssekretärin für Integration Nordrhein-Westfalen, Serap Güler, ist Schirmherrin des Turniers und wird am Finaltag die Siegerehrung durchführen.

Im vom DTB-Referat für Inklusion und Parasport neu aufgelegten Konzept zu den Deutschen Rollstuhltennis-Meisterschaften werden seit letztem Jahr auch breitensportliche Konkurrenzen in das Event eingebunden. In dieser Startklasse können die begehrten Ranglistenpunkte für das „DTB Rollstuhltennis-Race“ gesammelt werden, das der Deutsche Tennis Bund jüngst zusammen mit der Gold-Kraemer-Stiftung im Rahmen des von der Aktion Mensch geförderten „Tennis für Alle“-Projektes ins Leben gerufen hat.

Das Ziel ist, dass die Hobby- und Nachwuchsspieler*innen im Rollstuhltennis erste Matcherfahrungen sammeln, gegen viele unterschiedliche Gegner*innen spielen und von den Profis lernen. Denn neben dem sportlichen Wettkampf dienen die Turniere als Plattform des Austauschs für die deutsche Rollstuhltennis-Community und als Gelegenheit, von den Erfahrungen der anderen Teilnehmer*innen zu profitieren.

Die Teilnahme an den breitensportlichen Wettbewerben ist offen für alle. Ausgeschrieben sind die Wettbewerbe im Einzel und Doppel in den Konkurrenzen „offenen Klasse“ für Damen, Herren und Quad sowie „Jugend“ ab Jahrgang 2003 und jünger.

Die Ausschreibung der Deutschen Meisterschaften im Rollstuhltennis finden Sie hier.

Foto und Text: DTB