Zum Hauptinhalt springen

Unser Partnershop:

Tennis-point.de
Seniorensport

Senioren Verbandsmeisterschaften 2021

Die diesjährigen TVM-Meisterschaften der Senior*innen fanden vom 06. – 14.09.2021 auf der Anlage des RTHC Bayer Leverkusen statt. Trotz des ungewohnt späten Austragungstermins im Spätsommer kämpften alle Teilnehmer*innen in den zehn Konkurrenzen hoch motiviert und leidenschaftlich um die begehrten Titel.

Auch wenn die Verbandmeisterschaften der Senioren dieses Jahr aufgrund der Corona-Krise nicht wie gewohnt zusammen mit den Aktiven ausgetragen werden konnten, war es umso erfreulicher, dass ein Ausweichtermin gefunden werden konnte. Die Titelkämpfe waren in allen Konkurrenzen erneut von höchstem Einsatzwillen, spielerische hohem Niveau und fairem Auftreten geprägt.

In den Gruppenspielen der Herren 30, Herren 75 und Damen 60 erkämpften sich jeweils Tim Birnbrich (TC Lese GW; Bild 2 links), Wolfgang Höper (HTC SW Troisdorf) und Ursula Hurtz (TC Lövenich; Bild 4 links) ohne Niederlage die Titel in ihren Altersklassen.

In den Altersklassen der Herren 40, 45, 60 und 70 wurden die Verbandsmeister im K.O. Modus von 16er- und bei den Herren 50, 55 und 65 sogar erfreulicherweise in 32er-Feldern ermittelt. Die Endspielbegegnungen und Ergebnisse lauten wie folgt:

Herren 40: Tim Smicek (TTC Brauweiler; Bild 6 rechts) gg. Frank Lotze (TC BW Lechenich) 6:1 6:3

Herren 45: Maurice Szpydowski (TC Bayer Dormagen; Bild 3 links) gg. Jörg Suchard (TuS Moitzfeld) 6:4 3:6 10:5

Herren 50: Guido Steil (TC Rondorf; Bild 1: 1. v.l.) gg. Frank Büllersbach (TC RW Jülich) 6:1 3:6 10:7

Herren 55: Rolf Strung (TC RW Porz; Bild 1: 3. v.l.) gg. Alex Bergen (TC GW Königsforst) 6:2 6:2

Herren 60: Michael Rasche (TC Rheinbach; Bild 7 links) gg. Karl Heinz Kremer (TC Rheinbach) 6:2 6:4

Herren 65: Helmut Härle (RTHC Bayer Leverkusen; Bild 5 l.) gg. Manfred Schütt (TC RW Porz) 6:1 6:4

Herren 70: Philipp Sattler (Dürener TV; Bild 8 links) gg. Michael Franitza (TC Bayer Dormagen) 6:4 7:6

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

Der TVM gratuliert den neuen Verbandsmeister*innen zu diesen beeindruckenden Erfolgen und freut sich auf die nächste Auflage der Meisterschaften im Jahre 2022 – dann hoffentlich wieder wie gewohnt zusammen mit den Aktiven. Ein großer Dank gilt an dieser Stelle der Turnierleitung um Michael Siefert und Max Randerath für die Organisation und Durchführung des Turniers.

Bilder: Michael Siefert und Max Randerath