Zum Hauptinhalt springen

Unser Partnershop:

Tennis-point.de
Jugendsport

Tolles Tennis in Bliesheim beim Jugendranglistenturnier im Rahmen der bob-Open

Das erste Teilturnier der Tennis bob-Open ging am Sonntag mit den Endspielen zum Jugend-Ranglistenturnier zu Ende. Nahezu 100 Jugendliche aus ganz Nordrhein-Westfalen, Rheinland Pfalz, Hessen und Niedersachsen hatten sich zu diesem viertägigen Turnier in zeitlich konzentrierter Form gemeldet und nahmen in insgesamt acht verschiedenen Altersklassen, sechs bei den Jungen und zwei bei den Mädchen, den Kampf um Ranglistenpunkte in der Deutschen bzw in den verschiedenen Landesverbänden auf. Bei den Mädchen waren die Meldungen diesmal im Vergleich zum Vorjahr um ca. 20 Spielerinnen etwas geringer.

Schon in den ersten Runden konnte man spannende Spiele sehen, unabhängig von der Altersklasse. Das steigerte sich natürlich bis zu den Endspielen am Sonntag, wo vorab noch die Nebenrunden in sieben Klassen ausgespielt wurden. Danach gab es acht Endspiele von den U11 bis U18. Dabei konnten die zahlreichen Zuschauer erleben, wie sich der Standart im Tennis in den letzten Jahren verbessert hat. Das kann man nicht nur bei den Besten der Welt, den Profis beobachten, schon bei den Jugendlichen, die alle das Tennisspiel von klein auf gelernt haben, sieht man von Jahr zu Jahr, wie Technik, Taktik, körperliche Verfassung und mentales Verhalten sich stetig verbessern.

Dementsprechend konnte man bei allen Endspielen, auch wenn ab und zu ein klares Ergebnis am Ende stand, hervorragendes Jugendtennis beobachten, was nicht selten genug die Zuschauer zu Beifallsstürmen hinriss. Beispielhaft seien hier die beiden Endspiele der ältesten Altersstufen U18 bei den Mädchen und bei den Jungen genannt, die parallel auf den Plätzen 1 und 2 bis zu den Matchbällen und damit um den Sieg rangen.

Victoria Reker

Bei den Mädchen waren das Victoria Reker vom einheimischen Club und Lena Kersten von HTC SW Bonn, die dort in der 2. Damenmannschaft in der Oberliga spielt. Das Match war auf beiden Seiten geprägt von schnellen Grundlinienduellen, von gelungenen Stops und von harten Schmetterbällen. Bei 4:4 im 2.Satz verlor Kersten ihr Aufschlagspiel ganz unerwartet klar durch drei Doppelfehler. Diesen Faux pas nutzte Reker dann zum 6:4/6:4-Sieg.

Fast gleichzeitig ging das Match auf dem Platz nebenan zwischen dem an Nr.1 gesetzten Fabio Stapper von TC RW Troisdorf und Louis Frowein von DTV Hannover zu Ende. Hier hatten beide Spieler je einen Satz gewonnen, somit musste der Matchtiebreak über den Sieger entscheiden. Bis dahin hatte keiner von beiden auch nur einen Ball aufgegeben. Ein wirklich tolles Match, das jeder Oberliga-Paarung gut zur Gesicht gestanden hätte. Andererseits fiel dem Autor dieses Berichtes gleichzeitig ein, dass Boris Becker in diesem Alter bereits sein erstes Wimbledon-Turnier gewann. Letztlich gewann Frowein den Tiebreak mit 10:5 und war der verdiente, wenn

Louis Frowein und Fabio Stapper (v.l.)

auch glückliche Gewinner. Wirklich tolles Tennis bei den bob-Open und die Zuschauer brauchten ihr Kommen wahrlich nicht bereuen.

Anschliessend fand dann die gemeinsame Siegerehrung statt, die Clubvorsitzender Oliver Reker zusammen mit dem langjährigen Hauptsponsor bob-Systemlösungen und Clubmitglied Harry Bochmann sowie der Jugendwartin Sandra Schäfer vornahm. Alle Sieger und Zweitplatzierten erhielten schöne Sachpreise und einen Pokal. Dabei bedankte sich Reker bei allen Spieler/innen und auch den mitgereisten Eltern für das faire und einwandfreie Auftreten, sowie auch bei seinen Vorstandskollegen Hannelore Becker und Christian Thiergärtner für die ehrenamtliche Arbeit in der Turnierleitung, die bisher beim Gesamtturnier vollkommen unproblematisch verläuft.

Er wünschte allen Teilnehmern, Aktiven und Zuschauern, für den weiteren Verlauf der Tennissaison noch viel Erfolg, aber vor allen Dingen weiterhin Spass am geliebten Tennissport und lud ein für das nächste Jahr, wenn das Bliesheimer Turnier zum insgesamt 30. Mal stattfinden würde.

Hier die Ergebnisse aller Endspiele der Hauptrunde:

Mädchen:

U18 : Victoria Reker (TC RW Bliesheim) - Lena Kersten (HTC SW Bonn) 6:4/6:4

U11 : Lara Wasserfuhr (HTC SW Bonn) - Jana Brands (TC RW Geseke) 6:0/6:1

Jungen:

U18 : Louis Frowein (DTV Hannover) - Fabio Stapper (TC RW Troisdorf) 6:1/3:6/10:5

U16 : Leo Scheffer (Marienburger SC) -Philipp Nolte-Ernsting (Rochusclub Düsseldorf) 6:2/6:0

U14 : Jonas Steurer (TC BW Neuss) - Al Ahmad (TC GG Bensberg) 6:3/7:5

U13 : Maxim Pfaffengut (TC BW Wesel-Flüren) - Luka Kersten (Godesberger TK GW) 6:1/6:3

U12 : Johannes Fischer (TC Röttgen) - Noah Behrend (TC RW Alsdorf) 6:1/6:0

U11 : Finn Klemen (TC BW Breisig) - Magnus Larson (TC Kerpen) 6:0/5:7/10:7

Ergebnisse der Nebenrunde

Mädchen:

U18 : Luise Baade (TC GG Bensberg) - Maya Wiemar (TC RW Bliesheim) 6:0/6:0

U11 : Lina Merdenz (Bonner SV Roleber) - Kathrin Heidel (TV Huchem-Stammheim) 6:0/6:4

Jungen:

U16 : Moritz Hoppe (TC Stadtwald Hilden) - Sebastian Freiberg (TC RW Porz) 6:3/7:5

U14 : Clemens Urban (TC Nord Düsseldorf) - Maxim Palamaryuk (TC GW Langenfeld) 6:3/6:3

U13 : Arne Endemann (HTC SW Bonn) - Laurin Esser (TC RW Bliesheim) 6:0/6:0

U12 : Chris-Kento Wagner /TC Oberwerth-Koblenz) - Daniel Jan Larkamp (TC BG Eschweiler) 6:0/6:3

U11 : Johannes Scherer (Osburger TC) - Lasse Denk (TC Kottenforst) 6:0/6:2

Arnold Reker