Zum Hauptinhalt springen

Unser Partnershop:

Tennis-point.de
Leistungssport

TVM-Open: Die Lokalmatadoren Doering/Mies stehen im Finale

Die Zuschauer der TVM-Open dürfen sich am Samstag ab 13 Uhr auf der Anlage von RW Troisdorf auf ein Endspiel mit Lokalkolorit freuen. Im Doppel hat die Paarung Mike Doering (RW Troisdorf) und Andreas Mies (RW Köln) das Endspiel des mit 15000 Dollar dotierten ITF-Turniers erreicht. Im Anschluss findet das Einzel-Finale zwischen dem ungesetzten Belgier Jeroen Vanneste (ATP: 655) und dem Qualifikanten Kasper Zuk aus Polen statt.

Erst am Montagabend hatte Doppel-Spezialist Mies seinem alten Freunde Doering die Zugabe für das Doppel gegeben. Normalerweise ist der 29-Jährige auf der ATP-Tour unterwegs und hat sich in der Doppel-Weltrangliste bis auf Position 52 nach oben gespielt. Im Januar gewann Mies mit seinem Doppelpartner Kevin Krawietz seinen ersten ATP-Erfolg beim Turnier in New York. Mies und Doering spielten jahrelang gemeinsam für RW Troisdorf und noch heute treffen sich die alten Kumpels regelmäßig.

Im ersten Spiel am Mittwoch hatte die Troisdorfer Paarung mit den Holländern Tim van der Horst/Mick Veldheer beim 6:0, 6:4 noch wenig Probleme. Gegen den Inder Nitin Sinha und den Rumänen Dan Tomescu sahen Doering/Mies am Donnerstag lange Zeit wie die sicheren Verlierer aus, mussten beim 2:6 und 5:6 sogar einen Matchball abwehren. Doch dann waren es Kleinigkeiten, die den Ausschlag ausmachten. Das Duo rettete sich in den Tie-Break, gewann diesen mit 7:5 und nach dem 10:3 im Champions-Tie-Break war das Halbfinale erreicht.

Hier fieberten am Freitag im "Match of the Day" zahlreichen Zuschauer auf dem Centercourt mit. Gegen die deutsche Paarung Carlo Cubelic/Luca Gelhardt verloren Doering/Mies erneut den ersten Satz mit 3:6. Doch dann drehten sie auch dieses Spiel und nach dem 6:3 in Durchgang zwei verwandelte Doering mit einem Ass zum 10:4 gleich den ersten Matchball. Morgen treffen die Lokalmatadoren dann auf die an zwei gesetzte Paarung Grigoriu/Negritu, die bislang alle drei Partien recht deutlich jeweils in zwei Sätzen gewonnen hat. (QB)

Mike Doering (l.) und Andreas Mies haben das Finale erreicht.