Zum Hauptinhalt springen

Unser Partnershop:

Tennis-point.de
Jugendsport, Leistungssport

Vorschau: Deutsche Jugend-Hallenmeisterschaften

Die Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften sind jede Wintersaison der absolute Saisonhöhepunkt der Altersklassen U14, U16 und U18. Im Tenniszentrum des Tennisverbandes Niederrhein in Essen gehen dieses Jahr vom 21. – 27.11.2022 zehn TVM-Nachwuchsspieler:innen an den Start.

Die TVM-Teilnehmer:innen werden von den TVM-Verbandstrainern Mike Döring und Thomas Olschewski sowie TVM-Performance-Coach Nico Classen vor Ort unterstützt. Der Modus des Turniers sieht es vor, dass die besten acht vorgesetzt sind und erst ab dem Achtelfinale in das Turnier starten, während sich die restlichen 24 Spieler:innen über eine Gruppenphase für das Achtelfinale qualifizieren können. Zusätzlich zum Einzel findet wie gewohnt ein Doppel-Wettbewerb in jeder Altersklasse statt.

Bei den Juniorinnen U14 starten Meltem Dömnez von BW Köln und Katalin Kormos vom TK BW Aachen in der Qualifikation und versuchen ab Montag den Sprung in das Achtelfinale zu schaffen.

Die Konkurrenz der Junioren U14 ist etwas stärker herauszuheben, da mit Christopher Thies vom RW Köln als Nr. 2 und Leo Scheffer vom Marienburger SC als Nr. 4 gleich zwei TVM-Spieler unter den ersten vier gesetzt sind. Zusammen mit Henrik Neuss vom TC GW Aachen, der auf Position eins der Qualifikation steht, gehen diese drei Spieler mit gewissen Ambitionen in das Turnier. Marc Stephan vom TTC Brauweiler ist zudem momentan erster Nachrücker und darf noch auf einen Einsatz hoffen.

In der Konkurrenz der Juniorinnen U16 ist Stella Beldiman vom TTC Brauweiler als amtierende TVM-Vizemeisterin bei den Damen an Position sieben direkt im Achtelfinale. Karla Bartel vom RTHC Bayer Leverkusen steht momentan auf Position eins der Qualifikation und darf ebenso ambitioniert in das Turnier starten.

Bei den Junioren U16 sind mit Ben Stecker von RW Köln, Fabio Stapper vom TC RW Troisdorf und Andreas Seidel vom TC RW Hangelar gleich drei TVM-Kaderspieler in der Qualifikation am Start. Sie werden ab Montag versuchen in das Achtelfinale einzuziehen.

In der Konkurrenz der Junioren U18, die im Gegensatz zu den U14 und U16 (Teppich) auf Hard-Court ausgetragen wird, ist Philipp Bosse als Nr. 4 der Setzliste im Feld der Favoriten einzusiedeln. Tom Südmeyer von RW Köln wird in der Qualifikation starten und hat vorerst das Achtelfinale im Blick.

Der TVM wünscht allen TVM-Teilnehmer:innen viel Erfolg!

Alle Ergebnisse des Turniers können Sie hier verfolgen.


Foto: Sarah Gronert